Kategorie Archive: XJ

About die XJ

8. Januar 2012

Traditionelle Sasioneröffnung 2012

Regen statt Schnee - so scheint ja bisher das Motto des Winters zu sein. Und genau so war auch heute die Wetterlage zur ersten Ausfahrt dieses Jahres. Es erinnerte son bisschen an den letzten Italienurlaub.

Rastplatz an der B1

Zur Kaffeerunde begrüßten wir Fegermanni, Guzzi, Sabrina und Kai. Den dicken Schauer warteten wir noch ab und sind dann los. Der angestammte Rastplatz an der B1 ist wieder freigegeben (letztes Jahr war er ja gesperrt), die Pause dort war aber recht kurz, da der Regen uns überflog und stärker wurde. Unterwegs begegneten wir keiner Maschine, auf dem Köterberg ließen sich aber vereinzelt Biker sichten. Ein ziemlich scheues Volk zu dieser Jahreszeit - manche sollen sogar Winterschlaf halten!

Kaffee an der Tanke

Die Tankstelle in Wöbbel brachte mich zum Schmunzeln. Kaffeepreis auf der Spritkostentafel (Bild). Wer morgens erstmal nen Reservekanister von dem schwarzen, psychotropen, koffeinhaltigen Heißgetränk braucht, kriegts da wohl aus der Säule zum "Literpreis" 😉 Weniger zum Schmunzeln war der weihnachtlich-neue Vorderreifen auf der GPZ. Die Noppen sind immernoch dran - ein ungutes Gefühl, mit frischen Gummi bei Regen unterwegs zu sein und der Reifen raut nichtmal auf. Nicht nur dank der angefutterten Weihnachtskilos wurde aber doch genug Grip aufgebaut.

Die Suppe und der "Stramme Max" schmeckten gut, wurden allerdings von einer recht "gestressten", trotzdem freundlichen, Kellnerin gebracht. Jeder hat ma nen schlechten Tag... Die Gruppe trennte sich vorm Truppenübungsplatz - noch volltanken und ab ins Warme.

Distanz: 142km - Dauer: 3:18 Stunden - Durchschnitt 43 km/h - 1:23Minute je km

Die Runde... hin und zurück den gleichen Weg

Mehr lesen

11. August 2011

Cercando il sole

Auf der Suche nach der Sonne

Mittlerweile ist der Alpenurlaub 2011 auch schon wieder 2 monate her. Zu berichten gibt es einiges, aber die Zeit, alles aufzuschreiben fehlt. Das Video (bzw den "Trailer") gibts jetzt aber zum angucken! Also viel Spaß bei gucken und nachmachen!

Route: Bayrischer Wald (Deutschland), (Tschechien), Ober-/Niederösterreich + Steiermark + Wörthersee (Österreich), Karawanken (Slowenien), Friaul + Gardasee + Südtirol (Italien), Bodensee (D).

Facts:

Kilometer gesamt: 4096
Fahrzeit gesamt: 275 Std.
Kosten (pro km/pro Std.): 0,26 € / 3,80 €
Ölverbrauch (GPZ/XJ): 0,5 l / 1,2 l

Cercando il sole from Heiko813 on Vimeo.

Karawanken 2011

Cercanto il Sole

Auf der Suche nach der Sonne

07.06.2011 – 16.06.2011

Unser Reiseziel stand im groben fest. Einmal Karawanken bitte. Umgebung darf dabei sein.

Dienstag 7.6.2011 – Start 10:00 Uhr.

„Aber nicht alles an einem Stück darunter. quer durch – Bayrischer Wald und so fände ich gut.“ sagte ich und machten wir auch so.

Mehr lesen

15. April 2011

Route des Grandes Alpes – Wir col’en weiter

Nach nun knapp 9 Monaten gibts endlich den Trailer für das Video. Leider gibts das ganze Filmchen nicht online, aber wer uns kennt kanns gerne mit uns ansehen. 8 Minuten aus der Tour, die hier schon ausführlich beschrieben wurde. Viel Spaß beim gucken!

Mehr lesen

7. April 2010

Spiegel ruhig stellen..

Das lästige Klappern der verlängerten Spiegel an der XJ ist nun auch passe.. nen Spritzer Schaum rein schon rauscht den Anbau für den Rückblick lautlos durch den Fahrtwind! Allerdings sahs vor der Nachbehandlung aus wie die graue Beulenpest. FUN-TOM fixed..

Mehr lesen

24. August 2009

JUBILEE – 122222km + KupplungFlutschung

23082009

122222 km für die XJ - TREUES DING 🙂

Zudem gabs für die GPZ ne neue Kupplung. Roundabout 105 Euro für Lamellen, Ölfilter, Öl und Dichtung bei Louis! Die Gänge flutschen jetzt wieder butterweich! 🙂 Ganz nebenbei wars der erste Besuch bei der neuen Louis-Filiale in Bielefeld!

22082009873

Mehr lesen

5. Juli 2009

Wave Scheiben für die XJ

Da der TÜV eine Bremsschreibe vorn (?!) und die Scheibe hinten, sowie das Lenkkopflager bemängelte, bremst sie nun wieder bissig und sieht schicker (oder schneller 😉 aus. ~90Euro Stück bei Zweirad Koop.
050720097620507200976305072009764

Mehr lesen

23. Mai 2009

Sicherheitstraining der Verkehrswacht in Güterloh

Nachdem ich bisher nur die Sicherheit auf "4 Rädern" trainiert habe, waren wir letztes Wochenende auf meinem ersten Sicherheitstraining für Motorradfahrer. Veranstalter ist die Verkehrswacht GT und stattgefunden hat das Ganze auf dem Militärflugplatz in Güterloh-Herzebrock - wo auch das Training für Auto war. Von 11 bis 18 Uhr haben wir die Basics fürs Moppedbewegen durchgespielt. Bremsen bei Nässe, Slowriding und Kreiselfahrten waren der Anfang, später dann schnelle Wenden, Ausweichen und Kreisbahn mit Hindernissen. Letztendlich ein kleines "Slow-Race" mit mir als Gewinner 😉 . Gute und ausführliche Therorie vom Instruktor und nette Versorgung von dessen Frau (5 € extra). Nächster Schritt ist das Kurvenfahrtraining - folgt bald!

Fazit:
Für 80 € schwer zu empfehlen. Auf jeden Fall regelmäßig (alle 5 Jahre) oder bei Neukauf wiederholen. Ich habe mir, nachdem ich das Lineup gesehen habe, gedacht: "Das kann ich alles"- und mir ging es darum, mir zu beweisen, dass das stimmt. Und das habe ich auch. Ich finde jeder Motorradfahrer, der am Strassenverkehr teilnimmt, sollte diese dort durchgespielten Basics beherrschen und sich dessen auch öfter vergewissern. Nicht nur auf nem Sicherheitstraining, sondern auch mal auf nem großen Parkplatz oder so.
Gelernt habe ich, dass in engen, langsamen Kehren die Hinterradbremse besser funktioniert und ein leichteres Handling verursacht als die Vorderradbremse.

Impressionen:
pic-msht-17-05-2009-022

17052009563

Sicherheitstraining Gütersloh

Sicherheitstraining Gütersloh

1705200956617052009570170520095681705200957218052009574

Mehr lesen

3. Mai 2009

Meißnerhaus, HILDBURGHAUSEN und die Röhn

Dieses Wochenende war es endlich soweit. Saisoneröffnung in Hibu! Zwar für uns nur von Samstag auf Sonntag,  aber das hat sich gelohnt. Denn wie immer: Fahren ist die Leidenschaft. Schöne, umwegvolle Hinfahrt durchs Meißnertal - warum denn auch nach Kassel die olle B7 wie jedes Jahr oder gar Autobahn. Und nicht nur wegen dem Gepäck rollten wir locker voran.

Das Festivalgelände war gut besucht, Nicht-Motorrad-Fahrende und Motorradfreunde feierten bis früh am Morgen. Musikalisch wurde das Treffen am Samtag von Tanzwut und Megaherz beschallt - eine Miss Hibu 2009 gewählt und der traditionelle 0-Uhr Strip erste Sahne. Ich freue mich jetzt schon wieder auf nächstes Jahr!

Der Rückweg war noch schöner als "der Hinnige", denn es wurde geröhnt! Ein leichter Schnitt von Route und Röhn führte uns durch das Biosphärenreservat und ein Stück an der Deutschen-Alleenstrasse entlang. Schonmal ein Vorgeschmack und planungsanregend 😉

Hier gibts die KMLs:

hibuhinHibu-Hinweg (teilweise)

hibubackHibu Back

BilderbilderBILDER:

020520095320205200953402052009535020520095360205200953902052009541020520095420305200955003052009551

Mehr lesen

20. April 2009

Tour zum Diemelsee – Nokia Sports Tracker

BEGEISTERUNG!! Da kam mir zu Ohren, nen GPS Sender am Mopped zeichnet die Route und mehr auf, die dann einfachst aufn PC gespielt und angeguckt werden kann. *ratterratter* GPS ist ja im Handy.. die Navisoftwares da drauf machen das aber nicht.. also Google gefragt und Anwort gefunden. Der NOKIA SPORTS TRACKER, eigentlich für Aktivitäten wie Laufen, Radeln oder Boarden, kann wunderbar dafür benutzt werden. Er macht die Routenpunkte und exportiert es als Google Maps, Excel oder GPS Datei... Schnellster Punkt, langsamster, höchster, tiefster.. alles dabei 😀  Toll Toll, und hier gibts das Ergebnis:

diemelsee tour

diemelsee tour

Dazu die passende KML gibts hier (für Google Earth): tourdiemelsee

Und hier noch unterwegs entstandene Fotos:

1904200948319042009484190420094851904200948719042009486

Mehr lesen

28. Mai 2001

Südtirol 2001 – unsere zweite Tour

2001 - Südtirol - unsere 2.Tour

21.05.2001 – 27.05.2001

Inhalt:

Tag 1
Tag 2
Tag 3
Tag 4
Tag 5
Tag 6
Tag 7
Tag 8
Karte
Fotos
Daten

 

Prolog:

Wie wir uns letztes Jahr vorgenommen haben, machen wir dieses Jahr auch wieder eine schöne Motorradtour.
Nur wir zwei beide, fast! Ein bekannter von uns mit Spitznahmen „Akkel“ wollte ein paar Tage mit.
Zeitbedingt kam er allerdings nach und blieb auch nicht so lange.
Meine Frau war eingeweiht, machte diesmal auch kein Tamtam und wünschte uns eine gute Reise.
Es gab keine Einwände ihrerseits.
Die Gurkerei auf der Autobahn ging uns letztes Mal aber sowas von auf den Keks, das ich beschlossen habe: „Wir testen mal den Autozug.“

Karte:

Mehr lesen